Kamerun beteiligt sich an Sitrafer
10.06.2010

Die Regierung von Kamerun hat an der Firma Sitrafer 25% der Aktien über eine Kapitalerhöhung erworben.

Zusätzlich investiert die Regierung von Kamerun in Gleisbaumaschinen und wird die Infrastruktur im Gleisbaubereich in den nächsten 5 Jahren erheblich ausgebauen.
Dabei steht ein Haupaugenmerk auf die Anbindung von Minen und der Häfen Kribi und Limbe.
Die Regierung erklärt das Schienennetz zur Schlüsselindustrie für die Weiterentwicklung des Landes. Dabei nimmt der GF der Fa.Martin Rose, Herr Jens Rose eine beratende Funktion für die Regierung von Kamerun ein. Dabei steht im Vordergrund die umgehende Trennung von Netz und Betrieb. Die Bahn muß schneller und die Transporte zuverlässiger werden. Die Bahn muß für die Bürger und die Wirtschaft ein sicheres Transportsystem werden, so der GF der Fa. Martin Rose der sich im Juli zu weiteren Regierungsgesprächen in Kamerun, zur Umsetzung der Programme aufhält.
Im 3. Quartal 2010 wird mit der Erneuerung einer ersten 180 km langen Strecke begonnen, die Ende 2011 fertiggestellt werden wird.